Bilder von DrafiDas GrabDie BeerdigungAlben-CDDrafis Spuren Treff mit Drafis MutterFotos mit FansTreffen 2007, 2008 + 2015Treffen 2009 + 2011   2010/ 12/ 13 / 14
 



Die  Bilder  und  Berichte  vom  4. , 6., 7.  und  8. Gedenktreffen befinden sich  hier   

Hier befinden sich die Berichte und Bilder vom 1.   2. +  9.  Gedenktreffen  


BERICHT  und  BILDER   vom 

                       3.  DRAFI  DEUTSCHER  GEDENKTREFFEN   2009

                                                                                          in    NAUMBURG  

geschrieben von Bärbel Wildt 

Liebe Drafi Fan ‘s


Am 13.06.2009 fand das 3. Gedenktreffen für Drafi in Naumburg-
Heimarshausen bei Elvira Heerdt statt.
Ein ganz großes Dankeschön gebührt Elvira und ihrem Mann Karl - Heinz
sowie Ihrem Sohn & Freundin, sie haben für das Leibliche Wohl und Musik

von Drafi gesorgt.
Die ersten Gäste fanden sich schon am Mittag ein .
So gegen 15 : 30 Uhr waren alle Teilnehmer eingetroffen,
doch leider konnten einige aus Zeitgründen oder Erkrankung nicht
daran teilnehmen, was wir alle sehr bedauert haben.
Auch Manuela aus Berlin, die sich liebevoll um das Grab von Drafi
kümmert, ist sehr traurig darüber, dass sie nicht daran teilnehmen konnte.
Drafi schaute gewiss von oben zu, denn er bescherte uns Sonnenschein
pur.
Teilgenommen haben zu diesem 3. Gedenktreffen:
Peter & Daniel aus Hagen/westf.
Manfred Schulz aus Freital,
Martin aus Brandenburg,
Marcel mit Familie aus Aachen,
Bärbel mit Manfred aus Gera,
Hans-Helmut aus Alleringersleben,
Rudi Zülch aus der Großgemeinde Knüllwald
und natürlich unsere Gastgeber Elvira und Karl-Heinz Heerdt

                                                              Großes    Gruppenfoto


Mit dezenten Tönen von Drafi im Hintergrund, begann der Gedenktag bei
Kaffee & Kuchen und unsere Gedanken waren natürlich bei Drafi.
Anschließend schauten wir Videos von seinen vielen Auftritten an,
sowie Bilder und Berichte die die Fans mitbrachten,
hörten seine schönsten Lieder & Balladen und auch gab es regen
Austausch über die Musik.
Erlebnissberichte von den Auftritten und Begegnungen durften nicht
fehlen , ein buntes Bild von einem bunten Künstlerleben.
Selbstverständlich wurden auch viele gemeinsame Fotos gemacht , die
auf http://drafi.communityhost.de einzusehen sind
Martin interpretierte mit seinen Gitarrenklängen & Gesang ein paar
seiner schönen englischen Lieder z. B: "MASQUERADE "                                                                                                                     
Guardian Angel und eine Extraversion vom Superhit
Marmor Stein...
Einfühlsam und dem Anlass entsprechend im Melancholischem Kleid ,
dabei kamen natürlich starke Emotionen hoch.


Der Abend rückte immer näher, so sorgten Elvira & Ihr Mann für ein
gutes Abendessen.
Es gab Würstchen, Steak von Grill und Salate, Nudelsalat, Brot
natürlich Getränke aller Art.
Auch zur Verdauung waren wir von einem Magenwärmer nicht abgeneigt.
Zu vorgerückter Stunde, gegen 22: 00 Uhr verabschiedeten sich die
ersten Gäste.
Gemütlich saßen wir noch bis 23 : 30 Uhr zusammen hörten Drafi ‘s
Musik, und schauten uns Elviras LP, CD & DVD Sammlungen an.
Ich war total begeistert von dieser Vielfalt.
Bis gegen 2 Uhr Nachts wurde noch im kleinen Kreis diskutiert und
gefachsimpelt.
Doch leider ging dieses 3. Gedenktreffen viel zu schnell vorüber und
im nächsten Jahr soll es bei Manfred Schulz aus Freital das 4.
Treffen geben.
Es ist unglaublich wie die Zeit vergeht, nun gehört das 3. Gedenktreffe
n schon wieder der Vergangenheit an.
Wir möchten uns noch mal ‘s für die Einladung sowie sehr gute
Bewirtung bei Elvira, Karl - Heinz und Sohn mit Freundin rechtherzlich
bedanken.
Es war ein sehr schöner Tag, den man nicht vergisst.

Viele Grüße Bärbel & Manfred aus Gera



                 Martin beim Gitarrespielen
              Bärbel und Elvira            nach dem Essen
                Gruppenfoto


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

BERICHT  ÜBER  DAS  5.  GEDENKTREFFEN   IN   BERLIN
AM  09. Juli  2011

geschrieben von Wolfgang Rickmann


Hallo Fans,
wir sind, nachdem wir uns vorm Hotel in Berlin getroffen haben, mit dem Bus
(hatte Manfred aus Freital freundlicherweise für uns organisiert) zum Friedhof
gefahren.
Dort haben wir ein neues, von Manfred angefertigtes Kreuz, aufgestellt.
Die materiellen Kosten dafür haben Manfred und einige Fans übernommen. 
Der Wunsch nach einem neuen Grabkreuz kam von Dieter.
Es steht nicht nur der Name                  seines Bruders sondern auch der
seiner Mutter drauf.
Nach dem Friedhofsbesuch sind wir dann gemeinsam einige Lebensstationen
Drafi Deutschers         abgefahren ("hier hatte er seinen ersten ersten Auftritt,
hier haben wir immer gegrillt und Drafi hat Gitarre gespielt, dort sein erstes Haus" usw.).
Eine Berlin-Rundfahrt mal ganz anders, und für uns Fans natürlich sehr interessant.
Danke nochmal an Dieter!
Danach sind wir dann zum "Veranstaltungsort", einer urgemütlichen Berliner
Kneipe gefahren.  
Dort hatte Dieter einen seperaten Raum angemietet. Das Essen (Original
Berliner Spezialitäten)        hatte Manuela vorbereitet. Dieter hatte seine Anlage
mitgebracht und versorgte uns mit Drafi Musik.                                                               
Bis kurz vor Mitternacht haben wir gemeinsam über Drafi, seine Musik und
vieles andere geklönt.         Auch sein Bruder Dieter hat wieder sehr viel
Interessantes dazu beigetragen.
Übrigens hatten wir diesmal auch einen Fan dabei, der das erstemal dabei war: 
Michael.
Mit seiner Anwesenheit hat er den Altersdurchschnitt um einiges gesenkt.

Michael hat schon angekündigt, nächstes Jahr wieder dabei zu sein.
Außerdem hoffe ich sehr, dass 2012 auch wieder Manfred (Kiel),
Marcel und Daniel dabei sein werden.

                            Grab mit Holzkreuz                                Gruppenfoto am Grab



Teilgenommen haben:
Dieter - Drafis Bruder, der in diesem Jahr das Treffen veranstaltete.
Manuela - die immer liebevoll das Grab pflegt und beim Treffen für das leibliche
Wohl sorgte.
Michael Ernst - ebenfalls aus Berlin, der das erste Mal beim Treffen
dabei war. Bärbel und Manfred  aus Gera, Hans Helmut und Angelika aus
Alleringersleben bei Helmstedt,  Manfred aus Freital bei Dresden, der ein
neues  Grabkreuz anfertigte und uns durch Berlin kutschierte.
 Elvira und Karl-Heinz aus Naumburg bei Kassel.                                                                                                                                              
Martin aus Brandenburg,  der uns wieder einen kleinen Einblick über
Drafis Schaffen näher brachte
Peter, der extra aus Griechenand anreiste und Wolfgang aus Kummerfeld.

                            Auf dem Weg zum Grab  ...                  ...       mit dem Holzkreuz      
          In der Berliner Kneipe "Potter Inn"  ...   ...  wurde in gemütlicher Runde über Drafi erzählt
                         Treffen  vorm   Hotel  "Bärlin"
                              Beim Einzementieren ...                              ...   des Holzkreuzes
                                             Großes   Gruppenfoto  an Drafis Grab